Logo der Website

Mehr als nur abnehmen: Wie Sie Ihre Haut vor der Badesaison pflegen können

Die Ferienzeit steht vor der Tür, und viele planen bereits ihren Urlaub am Meer. Um am Strand wirklich beeindruckend auszusehen, müssen Sie ein paar Geheimnisse der Pflege kennen, und Sie sollten jetzt damit beginnen.

Lesen Sie auch:
10 Hautpflegemythen, die Sie nicht glauben sollten
5 Regeln für Ihre nächtliche Hautpflegeroutine

1. Erfrischen Sie Ihre Haut

Bevor die Badesaison beginnt, sollten Sie die oberste Hautschicht von den Überresten abgestorbener Zellen befreien. Verwenden Sie anstelle von scharfen Peelings, die Ihre Haut traumatisieren können, Peeling-Lotionen mit AHA – oder BHA-Säuren, die viel milder sind.

2. Achten Sie auf die Glattheit

Beginnen Sie bei der Haarentfernung nie auf trockener Haut. Wenn Sie vor der Rasur ein paar Minuten lang warm duschen, wird Ihre Haut vorbereitet und die Haare werden weicher, so dass sie sich leichter entfernen lassen. Verwenden Sie nach der Rasur immer eine feuchtigkeitsspendende Creme.

Wenn Sie sich für eine Haarentfernungskur mit dem Laser entscheiden, sollten Sie auch jetzt damit beginnen und nicht bis zum Sommer warten.

Foto: @izabelgoulart

3. Vergessen Sie die nächtliche Hautpflege nicht

Antioxidantien in der Hautpflege, die morgens aufgetragen werden, helfen, die UV-Strahlung der Sonne zu neutralisieren, bevor sie die Haut schädigen kann. Mit dem Beginn der aktiven Sonnenexposition lohnt es sich jedoch, die Haut auch nachts mit Antioxidantien zu versorgen, da die Schädigung der Hautzellen auch noch viele Stunden nach der intensiven UV-Bestrahlung andauert. Um dies zu vermeiden, verwenden Sie Vitamin-C-Nachtcremes. Achten Sie auf Vitamin C (THD), Vitamin E (Tocopherol) und Niacinamid (Nicotinamid, Nicotinsäure).

4. Hautausschläge loswerden

Wenn Sie fettige Haut haben, die zu Ausbrüchen neigt, sollten Sie nicht darauf hoffen, dass die aktive Sonne alle Unreinheiten austrocknet. Kümmern Sie sich lieber um spezielle Kosmetika gegen Akne und Aknebehandlung, bevor Sie an den Strand gehen. Am besten wenden Sie sich an einen professionellen Dermatologen, der Sie fachkundig berät.

5. Sonnenschutzmittel verwenden

Verwenden Sie Sonnenschutzmittel jedes Mal, wenn Sie ins Freie gehen, und versuchen Sie, die Schutzschicht der Creme im Laufe des Tages zu erneuern. Verwenden Sie die Produkte nicht nach Ablauf ihres Verfallsdatums und vergessen Sie nicht, sie 15 Minuten vor dem Verlassen des Hauses aufzutragen.

6. Denken Sie daran, Feuchtigkeit zu spenden

Auch in der heißen Sommerzeit sollten Sie nicht auf eine Feuchtigkeitscreme verzichten. Wenn es Ihnen unangenehm ist, Ihre übliche schwere Creme im Sommer zu verwenden, können Sie sie durch eine leichtere Lotion oder Flüssigkeit ersetzen.

7. Verfahren im Voraus durchführen

Wenn Sie gerade bestimmte Eingriffe an der Haut vorgenommen haben (Waxing, Peeling usw.), sollten Sie sich mindestens einen, besser zwei Tage Zeit lassen, bevor Sie in den Urlaub fahren. Denn Chlor – oder Salzwasser in Kombination mit aktiver Sonne kann zu Reizungen, Trockenheit und Unwohlsein führen.

Kommentare

  • Keine Kommentare vorhanden.
  • Kommentar erstellen
    Deutsch