Logo der Website

Was ist die Bedeutung von Barbers Pole und die Geschichte des Symbols?

Viele Jahrhunderte lang übten Barbiere gleichzeitig die Funktionen von Ärzten und Barbieren aus. Bis ins 18. Jahrhundert hinein schnitten sie nicht nur Haare, sondern führten auch kleinere Operationen durch, entfernten kranke Zähne und führten Aderlässe durch.

Lesen Sie auch:
5 Gründe, warum jeder Mann einen Friseursalon besuchen sollte
Wissenswertes: 5 Mythen über Friseurläden

Im 14. Jahrhundert kam es zu einer Trennung von Friseurdienstleistungen und medizinischen Dienstleistungen, die von Barbieren erbracht wurden. Die Einrichtungen, in denen Chirurgen arbeiteten, wurden mit einer rot gestrichenen Stange gekennzeichnet, während die Barbiere blau und mit weißen Streifen gekennzeichnet waren.

Die Handwerker, die Dienstleistungen aller Art anboten, bevorzugten die Trikolore, deren Farbkombination als klassisch galt.

Eine andere Geschichte besagt, dass die roten Streifen auf dem Boden des Friseursalons, die sich mit den weißen abwechselten, an Binden erinnerten: die weißen waren sauber und die roten blutverschmiert. Nach dem Waschen wurden sie am Zaun vor dem Geschäft aufgehängt, und der Wind drehte die Binden zu einer Spirale. Das ist genau das, was wir bei Barber's Pole zu sehen gewohnt sind.

Die Form des Zeichens ähnelte einem Stab, der in der Mitte eines Beckens befestigt war, um Blut abzuleiten. Er wurde von den Patienten fest zusammengedrückt, damit sich die Venen wölben und leichter zu erkennen sind.

Oft ist ein Motor in das Schild eingebaut, der sich spiralförmig dreht und den Eindruck endlos sich dehnender Bänder erweckt. Eine Glühbirne an der Stange signalisiert den Betrieb des Lokals: beleuchtet – offen, unbeleuchtet – geschlossen.

Dies ist die jahrhundertealte Geschichte des weltberühmten Barber's Pole-Zeichens.

Kommentare

  • Keine Kommentare vorhanden.
  • Kommentar erstellen
    Deutsch