Logo der Website

Energizer: Dermatologen erklären, warum Koffein gut für die Haut ist

Wenn sich die Wissenschaftler noch über den Nutzen von Kaffee für den Körper streiten, dann steht seine Wirksamkeit für die Haut definitiv außer Frage. Wir haben herausgefunden, wer den Tag mit einer mit Koffein angereicherten Creme beginnen sollte, wie namhafte Schönheitsexperten meinen.

Lesen Sie auch:
10 Hautpflegemythen, die Sie nicht glauben sollten
Nordische Schönheit: ein neuer Ansatz für die Hautpflege

Mit Kaffee assoziiert man sofort Kraft und Energie - die gleiche Wirkung hat er auch auf die Haut. "Koffein macht sie ein bisschen wach", sagt die Dermatologin Mona Gohara, M.D. Der Inhaltsstoff hat auch eine gefäßverengende Wirkung und ist daher ein Muss für alle, die unter Rötungen leiden.

"Es ist ein starkes Antioxidans, das die Haut vor Schäden durch freie Radikale schützt", sagt Ron Robinson, Kosmetikchemiker und Gründer von BeautyStat. Der Hauptnutzen dieses Bestandteils besteht jedoch darin, dass er eine starke entzündungshemmende Wirkung hat und zur Verbesserung der Mikrozirkulation beiträgt. "Kaffee macht auch die anderen Wirkstoffe wirksamer", fügt die Kosmetikchemikerin Ginger King hinzu.

In welchen Produkten sollte man zuerst nach Koffein suchen? "Man findet es in Augencremes, weil es die Haut beruhigen und Schwellungen reduzieren kann", sagt Robinson. Und heutzutage gibt es Produkte mit Koffein für fast alle Körperteile, so dass sich die Kosmetikhersteller in seine stärkenden Eigenschaften verliebt haben.

Deutsch